Willkommen...

Mit ca. 200 Mitgliedern bietet der Tauchclub Delphin e.V. seit 1974 eine umfangreiche Auswahl an Aktivitäten rund um den Tauchsport in und um Karlsruhe an. Wir sind Mitglied im VDST und bilden nach dessen Richtlinien aus.

Mehr über uns erfahrt ihr unter Verein

In 2020 bilden wir aus:

VDST-CMAS-Taucher *
VDST-CMAS-Taucher **/***
VDST-CMAS-Nitrox *
AK Orientierung
weitere Kurse sind in Planung

Details zu den Kursen findet ihr in Ausbildung

Vereinsleben in der Corona-Zeit

  • Der TC Delphin bietet seinen Mitgliedern jeden Freitag anstatt dem Hallenbadtraining ein Virtuelles Training
  • Der TC Delphin empfiehlt seinen Mitgliedern entsprechend den VDST Empfehlungen tauchen zu gehen:
    • Nicht in Gruppen treffen und tauchen, sondern immer nur zu zweit
    • Für die Zusammensetzung der Tauchpartner gilt die, u.a. in den VDST-Sicherheitsstandards beschriebene, 4-Sterne-Regel
    • Keine Out-of-Gas Situationen
    • Beide Tauchenden haben redundante Systeme - d.h. sie haben zwei komplette Atemregler an getrennt absperrbaren Ventilen
    • Keine Dekotauchgänge
    • Keine Ausbildungstauchgänge

Wir informieren euch über die Homepage, unsere Facebook-Seite und alle Mitglieder per Mail sofern sich an der Situation etwas ändert.

Bitte haltet euch an die Empfehlungen und bleibt gesund.

Euer Vorstand 

 

Aktuelles

Der TC Delphin trainiert trotz Corona Krise – virtuell vom 11.05.2020

Seit Wochen sind die Schwimmbäder geschlossen. Nur zu wenigen Seen ist der Zugang erlaubt. Was kann ein Verein, der für seinen Sport vom Wasser abhängig ist, dann tun? Der TC Delphin Karlsruhe e.V. führt anstatt des normalen Freitagstrainings ein virtuelles Training durch. Da kommen natürlich die Fragen hoch: Was kann man denn als Taucher virtuell trainieren? Wie soll das denn funktionieren?

Inzwischen haben wir schon 7 virtuelle Trainings durchgeführt und die Resonanz ist sehr gut. Frank ist dabei der Hauptorganisator und wir möchten ihm an dieser Stellen unseren ganz besonderen Dank aussprechen. Denn ohne ihn würden wir das bestimmt nicht so hervorragend durchführen können.

In den virtuellen Trainings haben wir die unterschiedlichsten Themen bisher behandelt. Dabei geht zum einen um Informationen zur aktuellen Situation und es können immer Fragen an den Vorstand gestellt werden. Zum anderen haben wir Themen zum Tauchen oder auch vollkommen tauchfremde Themen besprochen. Hier eine Auswahl

  • Umkehrdruck – was ist das und wie wird der berechnet
  • Bildberichte von unterschiedlichen Clubfahrten
  • Atemgasvergiftungen
  • Lmnologie mit den zwei Experten Norbert Leist und Thomas als Gästen
  • Rebreather - Tauchen mit geschlossenen Systemen
  • Familien-Spiele für lange Corona-Abende
  • Das Leben als Tauchlehrer und Weltenbummler

Herzlichen Dank an alle, die hier ein Thema vorbereitet haben. Die Themen sind nicht nur Vorträge. Bei einigen Themen wie die Atemgasvergiftung oder auch Limnologie haben alle Trainingsteilnehmer aktiv mitgemacht. Das macht unsere virtuellen Trainings besonders spannend und interessant für alle Teilnehmer.

Da der Lockdown noch mindestens bis Mitte Juni für die Schwimmbäder gelten wird, werden wir unser Training auf jeden Fall virtuell fortsetzen. Also liebe Delphine kommt ins Training. Jeden Mittwoch wird die Einladung an alle verschickt und jeder Delphin kann mitmachen – nicht nur die Taucher.

wh

Virtuelles Training des TC Delphin vom 20.03.2020

Virtuelles Training des TC Delphin

Die Corona Pandemie zwingt uns leider dazu, unser Training in der Sportschule Schöneck bis mindestens 19.04.2020 auszusetzen. Das ist für uns auch selbstverständlich, denn an dieser Stelle ist Solidarität und gemeinsames gegenseitiges Beistehen das Wichtigste.

Aber wir haben nach einer Möglichkeit gesucht, unsere Trainingszeit trotzdem gemeinsam zu nutzen. Soziale Kontakte sind gerade in Krisenzeiten und wenn sogar ausgangssperren verordnet werden sehr wichtig. Deshalb hat Frank – herzlichen Dank für die Idee und die Umsetzung – an diesem Freitag ein virtuelles Training durchgeführt. In einer speziell dafür eingerichteten Video Konferenz haben insgesamt 21 Delphine teilgenommen. Frank hat uns die theoretischen Grundlagen des Umkehrdrucks erläutert und wie dieser berechnet wird. Danach war noch Zeit Bilder von der Clubfahrt 2016 in Südfrankreich anzusehen. Es hat allen viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste virtuelle Training.

Dazu könnt ihr gerne auch eigene Ideen einbringen. Schickt diese einfach an 

WH

 

Vorgehen des TC Delphin mit der Corona Krise vom 14.03.2020

Hallo liebe Delphine,

die Corona Krise hat eine weitere Stufe erreicht und nun betrifft es neben den Schulen und den öffentlichen Einrichtungen auch die Vereine. Die Sportschule Schöneck hat bis mindestens 19. April den Betrieb eingestellt. Somit ist auch die Schwimmhalle geschlossen.
Wir werden also bis dahin kein Training in der Halle haben.

Wie wird es weitergehen?

Der Vorstand hat sich natürlich Gedanken gemacht, wie es weiter gehen wird. Der BSB legt nahe, den Sportbetrieb bis auf weiters auszusetzen und es gab auch Meldungen aus der Mitgliedschaft, die ihre Meinung geäußert haben. Deshalb hat der Vorstand folgendes beschlossen:

Bis zum 19.04.2020 wird es keine offiziellen Vereinsveranstaltungen geben

  • Kein Training am Freitag
  • Keine Tauchaufrufe über den Verteiler tauchen@tcdelphin-karlsruhe.de
  • Keine Tauchausbildung (Theorie und Praxis)

Wir möchten euch bitten, die Email-Verteiler tauchen@ und mitglieder@ bis zum 19.04.2020 nicht mehr zu nutzen.

Vom geschäftsführenden Vorstand (Wolfgang, Sebastian oder Jochen) werdet ihr aktualisierte Informationen über mitglieder@ erhalten

Wir bitten um Verständnis für dieses Vorgehen und hoffen, dass ihr alle gesund bleibt.

Liebe Grüße

Wolfgang

TC Delphin Karlsruhe e.V. 
Wolfgang Huhn (1. Vorsitzender)

Mitgliederversammlung am 31.01.2020 vom 01.02.2020

Mitgliederversammlung am 31.01.2020

Unsere Mitgliederversammlung mit Rückblick auf das Jahr 2019 fand am 31.01.2020 im Restaurant des TG Aue in Durlach statt.

31 wahlberechtigte Mitglieder waren anwesend. Geleitet wurde die Sitzung von Wolfgang, er hat Christian vertreten, der leider nicht von Beginn an anwesend sein konnte. Wolfgang hat auch vom Vorstand berichtet. Weitere Berichte der Vorstandschaft kamen von Frank (Training und Ausbildung), Max (Geräte und Ausrüstung), Rainer (Jugend)

Julia hat ihren Kassenbericht vorgelegt und Uli als Kassenprüfer den Bericht der Kassenprüfung vorgetragen und die Entlastung der Kasse empfohlen. 

Vorstand und Kassier wurden einstimmig entlastet.

Wie jedes Jahr wurde der Vorstand neu gewählt. Christian, Frank und Julia standen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Der neue Vorstand setzt sich zusammen:

  • 1. Vorsitzender: Wolfgang Huhn 
  • 2. Vorsitzender: Sebastian Baum-Mundle
  • Kasse: Jochen Schlegelmilch
  • Schriftführer/Presse: Fabrice Rausch
  • Jugendwart: Jana Knies
  • Geräte: Max Knies
  • Sportwart: Rainer Bohnenstengel
  • Beisitzer: Sabine Michel und Mario Mrosek

Wir freuen uns, dass wir für jedes Amt einen Nachfolger gefunden haben. Zunächst sah es ja danach aus, dass wir keinen neuen Kassier finden würden. Und dann gab es sogar eine Stichwahl zwischen Freia und Jochen. Auch das Amt des Beisitzers war umkämpft. Christian H. und Ralf konnten allerdings nicht so viele Stimmen für sich gewinnen wie Sabine und Mario. Der neue Vorstand verliert mit dem Weggang von Frank und Christian jahrelange Mitglieder der Vorstandschaft und somit auch einiges an Erfahrung. Dafür ist Jochen wieder dabei, der auch jahrelang schon im Vorstand war. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an die scheidenden Vorstandsmitglieder Frank, Christian, Julia und Ralf.

Der neue Vorstand wird bereits am nächsten Dienstag schon seine erste Sitzung haben und die Arbeit aufnehmen.

Es wurde über fünf Anträge abgestimmt. Die Satzung wurde mit großer Mehrheit angenommen.

Die Mitgliederversammlung wurde kurz nach 23 Uhr geschlossen.

Ausflug zum Great Barrier Reef vom 12.01.2020

Ausflug zum Great Barrier Reef

... im Gasometer in Pforzheim. Man muss nicht gleich nach Australien, um die Schönheit des größten von Lebewesen erstellen Bauwerks bewundern zu können. Man muss nicht einmal tauchen können, um die Vielfalt und den Artenreichtum eine der gefährdetsten Naturgebiete der Welt bestaunen zu können. Der Künstler Yadegar Asisi hat im Gasometer ein 30m hohes 360° Panoramabild des Great Barrier Reef geschaffen. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen. Frank hat die Organisation in die Hand genommen und für die 25 Teilnehmer am 12.01.2020 eine Führung gebucht. Da haben wir zunächst etwas über das Gasometer erfahren, dann über den den Künstler selbst und über seine Werke und außerdem noch einiges über die Entstehung eines Riffes. Hr. Zweigert hat uns sehr anschaulich und lebendig durch die Ausstellung geführt.

.

Das Panorama selbst ist sehr beeindruckend. Und es etwas ganz anderes als im Fernsehen Bilder zu sehen. Es kommt dem Gefühl des Tauchenss viel näher, weil man sich Zeit lassen kann, alles in Ruhe und so lange anzusehen wie man möchte. Die wechselnde Beleuchtung zwischen Hell und Dunkel, die den Wechsel von Tag und Nacht zeigen soll, wird von eigens für das Great Barrier Reef Panorama komponierten Musik begleitet. Man kann sich regelrecht in der Unterwasserwelt "verlieren" und findet immer wieder neue Details.
Allen Teilnehmern hat es sehr gut gefallen, ein Trockentauchgang am Great Barrier Reef in Pforzheim.

wh