Der Tauchclub Delphin e.V. Karlsruhe stellt sich vor

Der Tauchclub Delphin e.V. Karlsruhe wurde im Jahre 1974 gegründet. Für einen Tauchclub haben wir mittlerweile ein überdurchschnittliches Alter erreicht. Wir sind ein im Vereinsregister der Stadt Karlsruhe eingetragener gemeinnütziger Verein, und der Vereinszweck ist die Förderung des Tauchsports. Dieses Ziel verfolgen wir, indem wir in unserer Freizeit möglichst oft unseren Sport ausüben und Tauchern, die neu nach Karlsruhe und Umgebung kommen, eine Heimat zur Ausübung ihres Hobbys bieten. Ein besonderes Anliegen ist es uns aber auch allen Interessenten diese faszinierende Sportart näher zu bringen.

Der Tauchclub Delphin e.V. Karlsruhe ist Mitglied in den Verbänden

Badischen Sportbund (BSB)

Logo_BSB_3c_Euroskala

 

Badischen Tauchsportverband (BTSV)

 

Verein Deutscher Sporttaucher (VDST),

und der wiederum ist ein Teil der CMAS

vdstLogo_1

Kann man beim Tauchclub Delphin e.V. Karlsruhe Tauchen lernen?

Du hast immer gerne die Filme von Hans Hass oder Jacques Cousteau gesehen? Es war schon immer mal Dein heimlicher Wunsch, wie sie unter Wasser zu gehen? Du interessierst Dich für den Tauchsport, bist Dir aber nicht sicher, ob es das Richtige für Dich ist? Dann ist jetzt der richtige Moment, mit uns Kontakt aufzunehmen und bei uns einmal vorbeizuschauen. Wir treffen uns jeden Freitag zum Training im Hallenbad der Sportschule Schöneck in Karlsruhe-Durlach und freuen uns auf Deinen Besuch. Wenn Du uns zuvor Bescheid gibst können wir auch Vorbereitungen treffen, damit Du gleich am Training teilnehmen kannst.

Wir vom Tauchclub Delphin e.V. Karlsruhe bieten eine Beginner-Ausbildung zum Einstieg in den Tauchsport an. Für gewöhnlich startet ein Anfängerkurs im Frühjahr. Der Beginn der Freiluftsaison ist dann nicht mehr fern, und wenn die Ausbildung soweit vorangeschritten ist, dass es ins Freiwasser gehen kann ist in den Baggerseen hier in der Gegend das Wasser auch schön warm.

 

Was sind die Voraussetzungen für eine Ausbildung?

Du wirst Mitglied in unserem Verein (hier geht es zu den aktuellen Mitgliedsbeiträgen).

Der Kurs selber wird sehr günstig bei uns im Verein durchgeführt. Das Brevet (VDST / CMAS) erhäst Du nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Dazu kommt noch die Durchführung einer ärztlichen Tauchtauglichkeitsuntersuchung. Du gehst vor Beginn der Ausbildung zum Arzt (z.B. Sportarzt, kann aber auch ein Allgemeinmediziner sein, hier gibt es keine festen Vorschriften). Die Untersuchung besteht in der Regel aus einem allgemeinen Gesundheitscheck, mit einem besonderen Augenmerk auf für das Tauchen relevanten Aspekte (HNO, Herz und Kreislauf, Lungenfunktion).

 

Was ist Inhalt der Ausbildung?

Unser Verein ist Mitglied beim Deutschen Sportbund (DSB), Badischen Sportbund (BSB), dem Badischen Tauchsportverband (BTSV) und dem Verein Deutscher Sporttaucher (VDST), und letzterer wiederum ist ein Teil der CMAS. Das ist ein internationaler Verband, der sich um alle Belange des Sporttauchens kümmert und insbesondere auch Richtlinien für die Ausbildung zum Sporttaucher erstellt. Unsere Ausbilder selbst sind nach diesen Regeln geschult, und somit wird auch die Ausbildung bei uns nach diesen durchgeführt. Du erhälst nach bestandener Abschlussprüfung ein Brevet, das Deine Ausbildung nach diesen Richtlinien dokumentiert. Es wird Dich dann überall dort, wo getaucht wird und man seine Ausbildung nachweisen muss, als Taucher ausweisen.

Die Beginner-Ausbildung besteht aus zwei Teilen: einer Grund- und einer Freiwasserausbildung. Die Grundausbildung umfasst zum einen die Vermittlung des notwendigen theoretischen Wissens. Hier lernst Du Interessantes zu den Themen Tauchphysik, Tauchmedizin, Ausrüstungskunde, Durchführung von Tauchgängen, und auch zur Umwelt, in der wir Taucher uns bewegen. Da Tauchen ein Partnersport ist spielt natürlich auch die gegenseitige Unterstützung beim Tauchen eine zentrale Rolle, insbesondere wie Du Deinem Partner helfen kannst wenn er in eine Problemsituation gerät. Dazu kommt die praktische Ausbildung im Schwimmbad. Hier wird alles theoretisch gelernte in der Praxis eingeübt. In der Freiwasserausbildung schließlich kommt alles bis dahin gelernte bei Tauchgängen in einem „echten“ Tauchgewässer zur Anwendung.

Einen großen Vorteil unserer Ausbildung gegenüber derjenigen bei kommerziellen Tauchschulen sehen wir darin, dass sie nicht nach einem festen Zeitplan abläuft. Vielmehr hat jeder so viel Zeit zum Erlernen der Übungen wie er benötigt. Das lässt keinen Stress aufkommen und trägt dazu bei dass Du für Dich die Sicherheit erlangst das Erlernte richtig zu beherrschen. Und zuletzt soll das Ganze ja auch Spaß machen!

 

Und was gibt es noch Wissenswertes über den Verein?

Zur Zeit (2017) haben wir über 160 Mitglieder, davon sind rund zwei drittel aktive Taucher. Daran siehst Du schon, dass man nicht notwendigerweise Taucher sein muss, um Mitglied bei uns sein zu können. Viele aktive Taucher bringen ihren (nichttauchenden) Anhang mit zu uns, und tatsächlich geht es bei uns sehr familiär zu. So kümmern wir uns auch um den Nachwuchs und unterstützen ihn auf seinem Weg, selbst in die Flossenstapfen der Grossen zu treten.

Neben unserem Training im Bad der Sportschule Schöneck und der Ausbildung unternehmen wir auch, um ein paar Aktivitäten zu nennen, regelmäßig Tauchgänge in den vielen nahegelegenen Baggerseen, Clubfahrten zu unterschiedlichen Zielen, aber auch Ausflüge ohne „Wasserkontakt“, wie z.B. Joggen wird mehr oder weniger regelmäßig gemacht, aber es findet sich immer der eine oder andere Mitläufer.

Clubkleidung wie Shirts, Fleecejacketts und manches mehr haben wir auch. Ist der Vorrat abverkauft und es besteht der Wunsch an Nachschub, werden wieder neue Editionen aufgelegt.

 

Eine kompakte Übersicht zu allen Aktivitäten im Laufe eine Jahres:

  • Jeden Freitag um 19:00 Training im Hallenbad der Sportschule Schöneck mit anschließendem Hock im Restaurant Golden Goal am ASV Durlach (Liebensteinstr. 1 - 76227 KA-Durlach).
  • Gerätetraining an jedem ersten Freitag im Monat
  • Verabredungen zum regelmäßigen Tauchen gehen
  • Antauchen zur Saisoneröffnung
  • "Kleine" Clubfahrten an einem verlängerten Wochenende
  • "Große" Clubfahrten als einwöchige Reise z.B. ans Mittelmeer oder Rote Meer
  • Abtauchen zum Saisonabschluss
  • Grillfest und Weihnachtsfeier
  • Tauchausbildung mit Grundkurse nach Bedarf und einer breiten Palette an Weiterbildungen
  • Schnuppertauchen im Hallenbad
  • ... und noch manches mehr

 

Unser Maskottchen Kuka

Schon vor vielen Jahren hat unser Verein eine Patenschaft für Delfin Kuka übernommen. Kuka ist ein großer Tümmler (Tursiops truncatus), der sich das ganze Jahr über in den kroatischen Küstengewässern aufhält. Er ist einer der letzten etwa 220 Adria-Delphine, für deren Überleben die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) gemeinsam mit Tierärzten der Universität Zagreb kämpft. „Kuka“ bedeutet auf Deutsch „Haken“. Eine längliche Einkerbung in der oberen Hälfte verleiht seiner Finne ein hakenförmiges Profil, an dem dieser Delphin sogar mit bloßem Auge leicht zu erkennen ist. Kuka wurde mehrmals mit anderen Großen Tümmlern beobachtet, manchmal mit Schulen von bis zu zehn Artgenossen, in denen es meist sehr lebhaft zuging. Auch mit Crta und Ypsilon war er schon auf Futtersuche oder hat die Küstengewässer erkundet. Das erste Mal wurde Kuka am 2. Juni 2001 gesichtet. Zuletzt wurde Kuka im Juni 2006 zusammen mit Veselja und Ypsilon wieder in den bekannten Gewässern zwischen dem Festland bei Zadar und der Insel Dugi Otok gesichtet.